Sie sind hier: 

>> Pressearbeit 

  |

Storm Energy GmbH

 

11.11.2011: Solare Intelligenz: Hardware der SunSniffer® Technologie entscheidend verbessert

Nürnberg, 21. November 2011, Storm Energy GmbH verbessert die Hardware seiner im Jahr 2010 durch das Fachsymposium für Photovoltaik ausgezeichnete SunSniffer® Technologie. Dadurch ist nun eine lückenlose Überwachung der Photovoltaikanlage vom Solarmodul bis hin zum Einspeisezähler in Echtzeit möglich. Für Solaranlagenbetreiber bedeutet der Einsatz der SunSniffer® Technologie eine Effizienzsteigerung der Solaranlage um mehr als 7 Prozent.

Mittels Plug&Play können die neuartigen Empfangsgeräte über Steckverbindungen innerhalb weniger Minuten ohne Mehraufwand miteinander verbunden und installiert werden. Die Aufgabe des Empfangsgeräts „SunSniffer® 1-String-Server“ ist es, die Sensor-Daten aus dem String-Kabel auszulesen. Mit der einfachen Steckverbindung kann so die Hardware ohne Probleme an jede Anlagengröße angepasst werden und auch Wechselrichter- und Zähler-Daten genau aufzeichnen. Somit können partielle Leistungsverluste einzelner Solarmodule, die unter anderem durch Blätter, Hot Spots oder Glasbruch verursacht werden, ermittelt werden.

Hohe Flexibilität: Skalierbar für jede Anlagengröße

Die Hardware des SunSniffer® Photovoltaikmodul-Monitoring-Systems ist auf Grund des flexiblen 2-stufigen Aufbaus exakt auf die Größe der Solaranlage anzupassen. An eine „Connection Box“ können Solarkraftwerke mit bis zu 90 Strings angeschlossen werden. Weitere Geräte sind erst bei Großkraftwerken mit mehr als 90 Strings notwendig.

Fehlerfreie Verkabelung durch steckbare Verbindungen

Um die Daten der Solarmodule empfangen zu können, wird die DC-Leitung über MC4 kompatible Stecker an den „1-String Server“ angeschlossen. Über einen wetterfesten M8-Rundstecker wird die Busleitung zum Datenlogger und die Stromversorgung verbunden. Ein Vertauschen der Adern bei der Verkabelung wird dadurch von vornherein ausgeschlossen. Zudem ist für die Datenverkabelung kein Werkzeug notwendig.

Konfiguration auf der Baustelle entfällt

Die SunSniffer®-Hardware wird vorkonfiguriert ausgeliefert. Dadurch entfällt eine zeitintensive Konfiguration des Systems auf der Baustelle. Das System muss lediglich an eine vorhandene Internetverbindung angeschlossen werden und das Webportal erkennt automatisch die Hardware, die im Anschluss bequem per Internet konfiguriert werden kann.

Auslesung der Wechselrichter und des Einspeisezählers

Die „Connection Box“ besitzt einen extra Anschluss für bis zu 30 Wechselrichter. Über die integrierte RS485 Schnittstelle können viele namhafte Wechselrichtermarken ausgelesen werden. Zusätzlich wird die Auslesung von S0-Signalen von Stromzählern unterstützt, um eine lückenlose Überwachung zu gewährleisten.

„Die direkte Auslesung der Anlagendaten durch unsere SunSniffer® Technologie, angefangen bei der Stromerzeugung durch die Solarmodule, über die Wechselrichter bis hin zum Einspeisezähler, ermöglicht die ganzheitliche Betrachtung der Solaranlage am Ort und zum Zeitpunkt des Geschehens. Anlagenbetreiber können in Echtzeit die Leistungsdaten ihrer Anlage abrufen und so Fehler und Defekte aufdecken, die schnell behoben werden können. Die Überwachung der Stromerzeugung schützt nachhaltig die Investition und sichert langfristig die Erträge“, so Ingmar Kruse, Geschäftsführer der Storm Energy GmbH.

Die Gehäuse der Empfangsgeräte wurden ebenfalls grundlegend verbessert. So sind diese aus Polycarbonat und in IP65-Ausführung. Die Empfangsgeräte können direkt an eine Wand montiert werden. Es entfallen zusätzliche Verteilerkästen und versteckte Installationskosten gehören der Vergangenheit an. „Wir setzen eben nicht nur bei unseren Systemen auf Transparenz“, so Kruse weiter.

SunSniffer® Enabled: STORM Energy Module mit SunSniffer® Technologie

Storm Energy bietet seit geraumer Zeit eigene Solarmodule an, die in den Anschlussdosen die SunSniffer® Technologie bereits integriert haben. Alle SunSniffer Enabled Solarmodule besitzen eine Leistungsgarantierückversicherung. Durch die Versicherung ist gewährleistet, dass die Solarmodule für den gesamten Garantiezeitraum von 25 Jahren in ihrer Leistungsfähigkeit versichert sind.

Weitere Informationen zum Unternehmen und zu den Produkten erhalten Sie unter:
http://www.stormenergy.de
http://www.sunsniffer.de

Über die SunSniffer® Technologie:
SunSniffer® ist eine innovative Technologie zur modulgenauen Leistungsüberwachung von Photovoltaik-Anlagen. In Summe steigert der Einsatz der SunSniffer® Technologie die Effizienz einer PV-Anlage um mehr als 7%. SunSniffer® geht dabei auf die Grundproblematik der Photovoltaik ein. Das SunSniffer® System besteht aus dem Modulsensor, einem Empfänger für Daten der Powerline Übertragung - die Daten werden über die bestehende DC Verkabelung, ein patentiertes Powerline Verfahren, übertragen - und dem Datenlogger „Connection Box“.

Über das Unternehmen Storm Energy GmbH:
Die Storm Energy GmbH wurde 2006 aus der Holding, der STORM Ventures, ausgegliedert. Die STORM Ventures ist bereits seit über 25 Jahren im IT-Bereich tätig. Das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg hat bereits einige Innovationen hervorgebracht. Entwickelt wurden für die Solarbranche bereits Montagesysteme und die Überwachungstechnologie „SunSniffer®“, für die Storm Energy bereits einen Innovationspreis erhalten hat. Die Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Soft- und Hardware Engineering, in der Planung und dem Bau von Solarstromanlagen sowie in der kompletten Projektierung von Photovoltaik-Anlagen im Industrieumfeld ab 1.000 qm Dach- und Freiflächen. Zudem vertreibt das Unternehmen ein eigenes Solarmodul mit integrierter SunSniffer® Technologie.

Kontaktinformation:

Storm Energy GmbH
Rathenauplatz 2
90489 Nürnberg

Tel: +49 (0) 911 / 993992-0
Fax: +49 (0) 911 / 993992-12
Email: info@stormenergy.de
Internet: www.stormenergy.de

 

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.