Sie sind hier: 

>> Pressearbeit 

  |

PV5 Solarconcept GmbH

 

13.12.2011: Der neue PV5-SolarCheck - Wirtschaftlichkeit von Solarstromanlagen einfach online berechnen

Kleinostheim, 13. Dezember 2011 - Die PV5 Solarconcept GmbH, führender Fachgroßhandel für Solarstromanlagen im Rhein-Main-Gebiet, stellt das neue Online-Tool PV5-SolarCheck vor, über das Solarinteressierte und Solarprofis einfach und in nur wenigen Schritten die Wirtschaftlichkeit von Solarstromanlagen ermitteln können. Das kostenfreie Tool ist in die Website der PV5 Solarconcept GmbH integriert und unter http://solarcheck.pv5.de zu erreichen. Damit unterstreicht das Unternehmen einmal mehr seine Strategie, den Service auf Basis des PV5 Qualitätskonzepts auszubauen.

Die Berechnungen des PV5-SolarChecks basieren auf Grundlage aktueller Durchschnittswerte und -preise, bei einer Installation im ersten Halbjahr 2012. Somit ist der PV5-SolarCheck eine wertvolle Entscheidungshilfe für Solarinteressierte, die im kommenden Jahr in eine Solarstromanlage investieren möchten.

In nur wenigen Schritten zu einer professionellen Wirtschaftlichkeitsprognose

Die Wirtschaftlichkeitsberechnung ist übersichtlich aufgebaut und führt den Interessierten durch das verständlich erklärte Formular in nur fünf Schritten zum Ergebnis. Angefangen bei der Abfrage von nur wenigen Dachdaten über Ertragsdaten, bis hin zum Eigenverbrauch und zur Art der Nutzung (privat/gewerblich). Da die aktuelle Steuergesetzgebung bei der Förderung von Solarstromanlagen zwischen Privatpersonen und Unternehmen unterscheidet, ist die Nutzungsart ein wichtiges Kriterium und wurde deshalb in die Abfrage integriert.

Professionelle und aussagekräftige Ergebnisse

Großer Wert wurde ebenfalls auf aussagekräftige und leicht verständliche Ergebnisse gelegt. Aufgelistet werden alle für die Entscheidungsfindung und Finanzierung relevanten Daten, egal ob Voll- oder Überschusseinspeisung. Die professionellen Ergebnisse eignen sich auch zur Vorlage bei einer Bank. Auch während der Ergebnisanzeige können Änderungen an den Daten der Wirtschaftlichkeitsberechnung vorgenommen werden, um Auswirkungen auf die Rendite bei verschiedenen Szenarien zu ermitteln. Die Ergebnisse können im Anschluss ausgedruckt, gespeichert oder per Email versendet werden.

PV5-SolarCheck auch als Web-APP erhältlich

Zusätzlich steht der PV5-SolarCheck auch als Web-APP zur Verfügung. Mit dieser, für mobile Endgeräte wie z.B. iPhone und iPad, optimierten Version ist es auch von unterwegs aus möglich, in nur wenigen Schritten die Wirtschaftlichkeit von Solarstromanlagen zu ermitteln.

Geschäftsführer Klaus Syndikus von PV5 Solarconcept: "Es wurde sehr darauf geachtet, den SolarCheck so einfach und verständlich wie nur möglich zu halten, so dass auch Laien eine Wirtschaftlichkeitsberechnung durchführen und die Ergebnisse interpretieren können. Wir möchten Interessierten schon während der Entscheidungsfindung mit unserem kostenlosen Service beiseite stehen, und zwar unkompliziert. Weil wir uns für jedes einzelne unserer Systeme verantwortlich fühlen, ist es uns ein großes Anliegen, schon beim Entscheidungsprozess auf Qualität zu setzen.“

Über PV5 Solarconcept GmbH:

Die PV5 Solarconcept GmbH wurde im Jahr 2000 als Fachgroßhandel für Solarstromanlagen gegründet und ist heute Marktführer im Rhein-Main-Gebiet. Neben dem Hauptsitz in Kleinostheim bei Aschaffenburg ist das Unternehmen in Würzburg, Italien, UK und Griechenland vertreten und somit weit über die Rhein-Main-Region hinaus tätig. Mit derzeit 30 Mitarbeitern erwirtschaftete das durch Klaus Syndikus und Ralf Hubert geführte Unternehmen 2010 einen Jahresumsatz von 83 Millionen Euro. Neben dem Vertrieb von Qualitätsprodukten versteht sich PV5 als Partner für das Handwerk in den Bereichen Projektierung und Schulung. Mit dem Beitritt in den europäischen Verband „PV CYCLE Association“ im Oktober 2010, gewährleistet PV5 die kostenfreie Rücknahme und ordnungsgemäße Entsorgung von Solarmodulen.

---

24.08.2011: Fachgroßhandel PV5 Solarconcept spendet mit Partnerunternehmen Solaranlage an den Tierschutzverein Aschaffenburg

Kleinostheim, 24. August 2011 - Die PV5 Solarconcept GmbH, führender Fachgroßhandel für Solarstromanlagen im Rhein-Main-Gebiet, spendet zusammen mit führenden Unternehmen aus der Solarbranche eine Solarstromanlage an den Tierschutzverein in Aschaffenburg. Die Solaranlage mit einer Gesamtleistung von 5 kWp (Kilowattpeak) wurde am 21.08.2011 im Zuge des dort stattfindenden Schausonntag feierlich übergeben.

Führende Solarunternehmen ermöglichen die Spende

Unter Federführung von PV5 wurde die Aktion von weiteren Partnern und Herstellern aus der Solarbranche unterstützt, die für diesen guten Zweck ihre Produkte und Leistungen kostenlos zur Verfügung gestellt haben. So wurden die Solarmodule von der Sovello AG aus Thalheim und der Wechselrichter von der SMA Solar Technology AG aus Kassel geliefert. Die Schletter GmbH aus Kirchdorf/Haag lieferte das Montagesystem. Die Schneider Display-Technik aus Paderborn stellte das Anzeigendisplay zur Verfügung. Die Installation der Anlage wurde von Elektro Palzer aus Goldbach durchgeführt und PV5 selbst kümmerte sich um die Koordination, Logistik, Planung sowie um die Infotafel.Christiane Süß, 1. Vorsitzende des Tierheimes, freut sich sehr über die qualitativ hochwertige Solaranlage: „Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen beteiligten Unternehmen, insbesondere bei PV5, die diese Spende erst möglich gemacht haben. Mit den Einnahmen aus der Solaranlage können wir unseren tierischen Bewohnern weiterhin dringend benötigtes Futter und ärztliche Hilfe zukommen lassen. Auch leisten wir seitdem einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und können unseren eigenen Ökostrom nutzen.“

Geschäftsführer Klaus Syndikus von PV5 Solarconcept fügt hinzu: „Es war uns ein großes Anliegen gerade einen gemeinnützigen Verein aus der Region mit einer Solaranlage auszustatten. Es geht mit unserer Philosophie einher, sich auch sozial zu engagieren. Am Unternehmenserfolg der letzten Jahre sollte ein umliegender Verein profitieren, der finanzielle Unterstützung dringend benötigt und dessen Mitarbeiter ehrenamtlich tätig sind.“

Solaranlage beschert Tierheim bereits Einnahmen

Die Anlage im Wert von 15.000 Euro, die dem Tierheim bereits seit Dezember 2010 sauberen und umweltfreundlichen Strom liefert und den Stromüberschuss in das öffentliche Netz einspeist, hat bereits über 4.062 kWh Strom erzeugt. Das entspricht in etwa einem Jahresverbrauch eines Drei-Personen-Haushaltes. Die Gesamteinnahmen aus der Einspeisevergütung betragen bisher 1.260 Euro. Die 180 Euro monatlichen Einnahmen durch die Anlage tragen zusätzlich zur Entlastung der hohen Ausgaben des Tierheimes bei.

10 Jahre PV5 Solarconcept - Grund genug für einen wohltätigen Zweck

Anlass der Spende war das 10-jährige Betriebsjubiläum der PV5 Solarconcept GmbH im letzten Jahr, zu dem die Geschäftsführung beschloss, für einen guten Zweck eine Solaranlage an einen gemeinnützigen Verein aus der Region zu spenden. Die Wahl fiel auf den Tierschutzverein Aschaffenburg und Umgebung e.V., da dort finanzielle Mittel dringend notwendig sind und sich dieser ausschließlich durch Hilfe Dritter finanziert.

Über PV5 Solarconcept GmbH:
Die PV5 Solarconcept GmbH wurde im Jahr 2000 als Fachgroßhandel für Solarstromanlagen gegründet und ist heute Marktführer im Rhein-Main-Gebiet. Neben dem Hauptsitz in Kleinostheim bei Aschaffenburg ist das Unternehmen mit Standorten in Würzburg, Italien, UK und Griechenland vertreten und somit weit über die Rhein-Main-Region hinaus tätig. Weiterhin bestehen Vertriebskooperationen mit Partnern in Griechenland, Belgien, England, Frankreich und Italien. Mit derzeit 35 Mitarbeitern erwirtschaftete das durch Klaus Syndikus und Ralf Hubert geführte Unternehmen 2010 einen Jahresumsatz von 83 Millionen Euro. Neben dem Vertrieb von Qualitätsprodukten versteht sich PV5 als Partner für das Handwerk in den Bereichen Projektierung und Schulung. Mit dem Beitritt in den europäischen Verband „PV CYCLE Association“ im Oktober 2010, gewährleistet PV5 die kostenfreie Rücknahme und ordnungsgemäße Entsorgung von Solarmodulen.

---

02.11.2010: Fachgroßhandel PV5 tritt PV CYCLE bei und verpflichtet sich zur kostenfreien Rücknahme von Solarmodulen

Kleinostheim, 02. November 2010 – Die PV5 Solarconcept GmbH, führender Fachgroßhandel für Solarstromanlagen im Rhein-Main-Gebiet, ist seit Oktober 2010 Mitglied im europäischen Verband PV CYCLE Association. Mit dem Beitritt in den Verband verpflichtet sich der Fachgroßhändler freiwillig Solarmodule kostenfrei zurückzunehmen.

Der Verband PV CYCLE wurde in Brüssel im Jahr 2007 mit dem Ziel gegründet, in der Photovoltaikindustrie ein freiwilliges sowie europaweites Recycling- und Rücknahmeprogramm für Solarmodule zu initiieren. Bis 2015 soll ein flächendeckendes Netzwerk an Sammelstellen für Solarmodule eingerichtet sein. PV5 agiert seit dem Verbandsbeitritt als Sammelstelle für Solarmodule, die das Ende ihres Lebenszyklus erreicht haben. Bisher vereint der Verband weit mehr als 100 Mitglieder, die zusammen über 85 Prozent des Solarmarktes in Europa repräsentieren. Die Mitglieder von PV CYCLE übernehmen die volle Verantwortung für die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Produkte.

Solarmodule aufbereiten und wiederverwerten

Solarmodule enthalten wertvolle Materialien, die nach dem Recycling- und Aufbereitungsprozess wiederverwertet werden können. Die Wiederverwertung von Materialien wie Aluminium, Glas und Silizium tragen zu einer positiven Umweltbilanz bei und verringern nachhaltig CO2-Emmissionen. Gleichzeitig senkt das Recycling von Solarmodulen den notwendigen Energiebedarf zur Rohstoffgewinnung und die dadurch entstehenden Kosten. Die PV5 Solarconcept GmbH übernimmt damit Verantwortung für in Umlauf gebrachte Solarmodule und erweitert deutlich sein Engagement in Sachen Umwelt- und Klimaschutz.

Positiver Impuls für die Rhein-Main-Region

Neben den langjährigen Vertragspartnern und Lieferanten von PV5 zeigt sich insbesondere das Landratsamt Aschaffenburg sehr erfreut über den Beitritt, da hierdurch zukünftig den Bürgern eine unkomplizierte Form der Entsorgung von Solarmodulen unmittelbar in der Region angeboten wird. PV5 setzt somit positive Impulse für Umwelt und Wirtschaft in der Region.

„PV5 stand schon immer für Qualität und Nachhaltigkeit. Deshalb war es für uns ein logischer Schritt als PV CYCLE Sammelstelle zu fungieren, um damit nicht nur unseren Kunden, sondern auch allen Betreibern von Photovoltaikanlagen eine problemlose und kostenfreie Möglichkeit der Entsorgung von Solarmodulen zu ermöglichen. Der Beitritt birgt für unsere Kunden eine hohe Sicherheit und ist zudem von großem Nutzen, denn wir behaupten uns noch in 20 Jahren am Solarmarkt. Mit dem Beitritt möchten wir einen aktiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung des Photovoltaikmarktes leisten und einen umweltgerechten und optimierten Wertstoffkreislauf der Photovoltaik-Komponenten sicherstellen. So gestalten wir die Erzeugung von Strom aus Solaranlagen künftig noch umweltfreundlicher“, betont Geschäftsführer Klaus Syndikus.

Rücknahme und Wiederverwertung ist Anforderung für KfW-Darlehen

PV5 erfüllt als Mitglied von PV CYCLE die Anforderungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Diese besagen, dass ab dem 01. Oktober 2010 für die Förderung einer Solaranlage durch die KfW, die Rücknahme und Wiederverwertung von Solarmodulen der verbauten Hersteller garantiert sein muss. Die Lieferanten der PV5 Solarconcept GmbH erfüllen durch eigene Mitgliedschaften bei PV CYCLE ebenfalls die strengen Anforderungen der KfW, so dass eine fachgerechte und umweltschonende Rücknahme sowie Entsorgung garantiert werden kann.

Über PV5 Solarconcept GmbH:
Die PV5 Solarconcept GmbH wurde im Jahr 2000 als Fachgroßhandel für Solarstromanlagen gegründet und ist heute Marktführer im Rhein-Main-Gebiet. Neben dem Hauptsitz in Kleinostheim bei Aschaffenburg ist das Unternehmen mit Standorten in Würzburg, Barcelona (Spanien) sowie Prato bei Florenz (Italien) vertreten und somit weit über die Rhein-Main-Region hinaus tätig. Mit derzeit 39 Mitarbeitern erwirtschaftete das durch Klaus Syndikus und Ralf Hubert geführte Unternehmen 2009 einen Jahresumsatz von 57 Millionen Euro. Neben dem Vertrieb von Qualitätsprodukten versteht sich PV5 als Partner für das Handwerk in den Bereichen Projektierung und Schulung. Mit dem Beitritt in den europäischen Verband „PV CYCLE Association“ im Oktober 2010, gewährleistet PV5 die kostenfreie Rücknahme und ordnungsgemäße Entsorgung von Solarmodulen.

 

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.