Sie sind hier: 

>> Presse 

  |

Pressemeldung vom 06.09.2011

 

06.09.2011: Gehaltsumfrage: PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler ermittelt erneut Gehälter von Beschäftigten aus der Solarbranche

Triefenstein, 06. September 2011 – Bereits zum dritten Mal in Folge ermittelt das Onlinepanel Photovoltaikumfrage® (http://www.photovoltaikumfrage.de) die durchschnittlichen Gehälter von Beschäftigen aus der Solarbranche. Mit dem Titel „Die große Gehaltsumfrage – Was verdient die Solarbranche wirklich“ knüpft das PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler am Erfolg der letzten Onlinebefragung zu diesem wichtigen Thema an. Über 5.886 Probanden aus der Photovoltaikindustrie haben bereits an den vergangenen Umfragen teilgenommen.

Ergebnisse nicht nur in der Solarbranche gefragt

Die Gehaltsstudie, in der die Ergebnisse nach erfolgter Auswertung veröffentlicht werden, ist auch außerhalb der Branche gefragt. Verbände, Gewerkschaften und Unternehmen aus dem Personalleasing zählen bereits zu den Stammkunden von PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler und haben großes Interesse daran, den aktuellen Gehaltsrahmen von Beschäftigten aus der Solarbranche in Erfahrung zu bringen. Gerade Gewerkschaften leisten derzeit Überzeugungsarbeit und begegnen Solarunternehmen mit der Einführung von Tarifverträgen als Antwort auf die momentane Gehaltssituation in der Solarbranche.

„Im Branchenvergleich verdienen Beschäftigte in der Solarbranche eher unterdurchschnittlich. Teilweise bekommen Mitarbeiter in der Produktion bei Solarmodulherstellern 7 Euro brutto die Stunde, bei 40 Stunden in der Woche und mehr. Beim Thema Lohndumping ist die Solarbranche nicht ausgenommen, wobei diese Aussage nicht auf den Großteil der Solarunternehmen übertragbar ist. Derartige Löhne drücken natürlich den Durchschnitt und das muss und wird sich auch in Zukunft ändern. In unserer ersten Gehaltsstudie haben wir schon auf diese Missstände hingewiesen und forderten die Gewerkschaften auf, hier einzugreifen. Mittlerweile ist die IG Metall in Gesprächen mit einzelnen Unternehmen aus der PV-Branche, mit Erfolg. Wir sind überzeugt davon, dass unsere Gehaltsstudie einen Teil dazu beiträgt, dass zukünftig in der Branche faire Löhne gezahlt werden“, so der Firmeninhaber Michael Ziegler.

Hohe Teilnahmezahlen für aussagekräftige Ergebnisse

„Wir benötigen hohe Teilnahmezahlen, so dass die Ergebnisse der Umfrage Aussagekraft besitzen. Beschäftigte aus der Solarbranche sind daher aufgerufen, an der Onlineumfrage teilzunehmen“, so Ziegler weiter.

An der Gehaltsumfrage kann jede(r) Beschäftigte aus der Solarbranche teilnehmen. Die Befragung dauert zwischen 5 und 10 Minuten und wird voraussichtlich bis Ende März 2012 online sein. Die Umfrage ist 100%ig anonym. Am Ende der Befragung hat jeder Proband die Möglichkeit am Gewinnspiel teilzunehmen. Zu gewinnen gibt es tolle Sachpreise im Wert von über 1.000.- Euro.

Erstmalig wird Unternehmen, die Dienstleistungen und Produkte für Solarunternehmen anbieten, in der im nächsten Jahr erscheinenden Gehaltsstudie die Möglichkeit geboten, in der Studie mittels Anzeigen zu werben.

Direktlink zur Photovoltaikumfrage: http://www.photovoltaikumfrage.de/gehaltsumfrage

Zurück zur vorherigen Seite...